Vom Fischereiunternehmen Bangor Mussles, dessen Fischer die allerbesten Schalentiere aus der Menai Strait Meerenge holen, bis zu den hochqualifizierten Arbeitskräften, die im Toyotawerk in Deeside 1300 Motoren am Tag produzieren, leistet gutes Personal in Wales jeden Tag ausgezeichnete Arbeit.

An Ehrgeiz mangelt es nirgends. Marine Power Systems zum Beispiel macht genau das, was der Name suggeriert. Das Unternehmen entwickelt das WaveSub-Gerät, das die Wellenbewegung in saubere, erschwingliche Energie umwandelt.

„Wenn Leute fragen, welche die größten Unternehmen in Wales sind, dann möchten wir in der nahen Zukunft darunter sein“, sagt der Mitbegründer der Firma, Dr. Gareth Stockman. „Wir wollen tausende Arbeitsplätze schaffen, die den Weg in eine kohlenstoffdioxidarme Zukunft ebnen. Wir glauben, dass das wirklich möglich ist.“

Dr Gareth Stockman CEO of Marine Power Systems
Marine Power Systems Wavesub Wave Energy Device Marine Energy
Dr. Gareth Stockman, Geschäftsführer der Marine Power Systems, neben einem Wavesub Wellen-Stromgenerator

Wales verfügt über ein stolzes industrielles Erbe, das einst auf Kohle, Fertigung und Schwerindustrie ausgerichtet war. Im 18. und 19. Jahrhundert war Swansea die Kupferhauptstadt der Welt und zu seiner Blütezeit befanden sich 90 Prozent der britischen Kupferverarbeitung im Umkreis von etwa 30 km der Stadt, die als „Copperopolis“ bekannt war. Das nahegelegene Llanelli war aus ählichen Gründen als „Tinopolis“ bekannt, eine Tatsache, an die heute noch die Zinnblechpfannen erinnern, die an den Spitzen der Torstangen auf dem Rugbyfeld Parc y Scarlets hängen.

Aircraft wing being made British Airways Airbus British Airways Maintenance Cardiff
aircraft engine being made British Airways Airbus aircraft maintenance Cardiff BAMC Cardiff Airport
Airbus

Der Innovationsgeist und Antrieb, der Wales industrielle Expansion voranbrachte ist immer noch spürbar. Exporte nehmen zu: 16,6 Milliarden Pfund in den zwölf Monaten bis Juni 2018, was ein Zuwachs von 700 Millionen im Vergleich zum letzten Jahr ist. Die Beschäftigungsrate ist zurzeit 74,2%, 1,6% Prozent höher als im Vorjahr. Internationale Unternehmen wie Airbus, Sony und General Dynamics verlassen sich auf unsere hochausgebildeten Arbeitskräfte.

Gallagher, ein Versicherungs-, Risikomanagement- und Beratungsunternehmen, das in 33 Ländern Zweigstellen hat, setzt seine Prioritäten auf Talentanwerbung und -entwicklung. Sein Büro in Llantrisant hat für seine staatlich geförderten Lern- und Ausbildungsprogramme großes Lob und auch Branchenauszeichungen erhalten.

Wir haben einen fantastischen Talent-Pool direkt vor der Haustüre“

„Wir haben einen fantastischen Talent-Pool direkt vor der Haustüre“, sagt der regionale Geschäftsführer Mike Jones. „Die Unterstützung der walisischen Regierung hilft uns, gewissenhafte Arbeitskräfte mit der für Wales typischen, hohen Arbeitsmoral anzuwerben, die bestens mit unseren eigenen Werten harmoniert.“

Wales hat eine gute Transportinfrastruktur, die immer noch besser wird. Leute von A nach B zu bewegen ist die Aufgabe von Transport for Wales, die die ehrgeizigen Pläne, das Schienennetz zu erneuern, ausführen. Smart Ticketing (Chipkarten), neue Verbindungen und ein Zuwachs um 29% an Werktagen werden alle bis 2023 verwirklicht.

Arthur J. Gallagher Office Insurance Risk Management and Consulting
Das Büro von Gallagher

Die walisische Regierung unterstützt proaktiv Unternehmen in allen Sparten. Ihrem wirtschaftlichen Maßnahmenpaket liegt das Prinzip zugrunde, dass alle öffentlichen Investitionen einen gesellschaftlichen Zweck erfüllen sollten, nicht nur Wachstum und Produktivität fördern, sondern aus Wales ein faireres und wettbewerbsfähigeres Land zu machen, in dem man gut Geschäfte tätigen kann.

In einem kleinen Land zu leben bringt auch Vorteile. Die Entscheidungsträger in der Regierung sind einfacher zu erreichen und Entscheidungen können schneller getroffen werden. Initiativen wie der Life Sciences Hub, das Biowissenschaftszentrum in Cardiff Bay, tragen dazu bei, die richtigen Leute an einem Ort zum Vorteil des gesamten Sektors zusammenzubringen.

Proton Partners Newport South Wales Proton Beam Therapy
Proton Partners Newport South Wales Proton Beam Therapy
Proton Partners Newport South Wales Proton Beam Therapy
Proton Partner, Protonentherapie, Newport, Südwales

„Das war ein richtiges Aha-Erlebnis für mich“, sagt Mike Moran, der Geschäftsführer der Proton Partners in Newport, ein Unternehmen, das innovative Krebsbehandlungen anbietet. „Ich bin zum Zentrum gefahren und war positiv überrascht, wieviele Unterhaltungen am Kaffeeautomaten oder einfach nur an den Schreibtischen geführt wurden. Die Tatsache, dass Mitglieder der walisischen Regierung dort oft anzutreffen sind, dort tätig und offen für Gespräche sind, unterstreicht die Möglichkeiten für Zusamenarbeit.“

Image of chairs in Senedd, Cardiff Bay
Senedd, Cardiff Bay

Nachhaltigkeit sitzt im Kern all dieser Innovation und sie ist sogar im Gesetz verankert. Wales war das erste Land mit Fair Trade Zertifizierung und auch das erste weltweit, das ein Gesetz verabschiedet hat, das die nachhaltigen Entwicklungsziele der UN bestätigt.

Es zeichnet Wales auch als Nation aus, die bereit ist, die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts anzunehmen und mit jedem Unternehmen daran zu arbeiten, eine faire, einschließende und nachhaltige wirtschaftliche Zukunft zu schaffen.